STARTSEITE
Aktuelles
Engagierte Stadt
Angebote
Unsere Projekte
Ehrenamt
Downloads
FWZ-Infobroschüre
Fotoalbum
Gästebuch
Presse
Pressearchiv-1
Pressearchiv-2
Häufige Fragen
Links
Wir über uns
KONTAKT
Impressum
Sitemap

Presse

CN 01.10.2018 - "Ich bin für ein soziales Jahr nach der Schule"

Die „Engagierte Stadt Cuxhaven“ hat sich auf die Fahnen geschrieben, ehrenamtliche Initiativen in der Stadt bekannter zu machen und ihnen bei der Suche nach neuen Aktiven zu helfen. Dazu hat Koordinatorin Beate Haas-Heinrich schon mehrere Interviews auf der „Engagement-Bank“ geführt. Diesmal sprach sie mit Jürgen Höpcke, dem Vorsitzenden des Fördervereins des Freibades Oxstedt e.V.. /weiter lesen/

CN 18.04.2018 - Helfen ohen feste Bindung: "Sporadis"

Neues Angebot des Freiwilligenzentrums / Bei besonderen Gelegenheiten einspringen

CUXHAVEN. „Ich würde gerne helfen, aber ich möchte mich nicht so fest binden“, das hören alle, die sich engagieren, häufig. Viele müssen und wollen Freiheiten behalten, um ohne schlechtes Gewissen zu reisen, Angehörige zu besuchen, Haus und Garten zu versorgen, andere sind fest ins Berufsleben.../weiter lesen/

CN 09.08.2017 - Begegnungs- und Bürgerfest war nur der Startschuss

“Engagierte Stadt" kümmert sich ums Thema "Sesshaft werden in Cuxhaven"

CUXHAVEN. 240 Gäste, davon fast genau zur Hälfte jeweils Cuxhavener und „Neubürger“, kamen vor den Sommerferien zum ersten Bürger- und Begegnungsfest der „Engagierten Stadt Cuxhaven“ im Schlossgarten zusammen. Dabei entstand genau das, was sich ... /weiter lesen/

CN 01.02.2017 - Wieder „Runder Tisch des Ehrenamtes“

CUXHAVEN. Am Dienstag, 7. Februar, veranstaltet das Freiwilligenzentrum Cuxhaven einen „Runden Tisch des Ehrenamtes“. Das Treffen beginnt um 17.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus /Haus der Jugend.
Dieses Mal wird Beate Vetter vom Pflegestützpunkt ... /weiter lesen/

CN 12.11.2016 - „Formularfüchse“ freuen sich über neue Mitstreiter

Vor fünf Jahren ist erfolgreiches Projekt des Freiwilligenzentrums an den Start gegangen / Keine Angst vor den Ämtern

CUXHAVEN. „Formularfüchse helfen Antragstellern“ – unter dieser Überschrift gab das Freiwilligenzentrum am 1. Juni 2011 in den CN den Start dieses Projektes bekannt. Fünf Jahre später ist das Ziel der mittlerweile 14 Formularfüchse unverändert: Sie wollen alle Personen, denen die Formulierung von Anträgen, das Ausfüllen von Formularen oder das Verstehen von Behördenschreiben schwerfällt, uneigennützig unterstützen.
Im August 2011 begannen... /weiter lesen/

CN 17.10.2016 - Gesicht des Ehrenamts nah zeigen

Finale eines Kino-Trailers an Alter Leibe gedreht

CUXHAVEN.Da s DRK ist da, die Feuerwehr auch und dazu das THW – alle in Dienstkleidung. Dann bekommen sie auf der Alten Liebe auch noch ein Netz in die Hand gedrückt – ein Fangnetz kann das ja wohl nicht sein? Ne, natürlich nicht: Hier geht es nicht um einen Notfall, sondern um eine Gemeinschaftsaktion ... /weiter lesen/

CN 12.09.2016 - Neue Alte in den Startlöchern

„Gemeinsam statt einsam“: Neue Projekte des Zusammenlebens erfordern aber auch „Kümmerer“

CUXHAVEN. Demografischer Wandel ist gemeinhin nicht gerade ein Thema für Jubelsprünge. Dass der Blick auf die Senioren von morgen aber keineswegs dröge oder gar depressiv ausfallen muss, stellte dieser Tage Katja Stephan in Cuxhaven unter Beweis. Mit unverkennbarer Berliner Schnauze zeichnete sie ein Bild unserer Gesellschaft, bei der ein großer Schwung vom... /weiter lesen/

CN 12.09.2016 - Die Formularfüchse suchen neue Mitstreiter

Regelmäßige Treffen im Freiwilligenzentrum am Schneidemühlplatz

CUXHAVEN. Die Formularfüchse helfen Menschen, die Unterstützung bei den unterschiedlichsten Antragsverfahren benötigen: Sei es, den Antrag für einen Rollator, einen neuen Rollstuhl, Hartz IV, die Rente oder anderes auszufüllen. „Wir haben viele Ratsuchende und brauchen deshalb dringend weitere Mitarbeiter“, sagt Peter Hamann, der seit 2011 dabei ist.
Die Frauen und Männer ... /weiter lesen/

CN 03.09.2016 - Auf das Aha-Erlebnis folgt bei Eltern die große Erleichterung

Moderierte Talkrunden über Erziehungsthemen sind ein Erfolgsmodell

CUXHAVEN. Mittel vom Land gab es nach drei Jahren nicht mehr für das Programm „Elterntalk“. „Wir halten dieses niedrigschwellige Programm jedoch für so wertvoll, dass wir eingesprungen sind“, erklärt Frank Thielebeule vom Jugendamt des Landkreises Cuxhaven. Seit acht Monaten ist somit der Landkreis Standortpartner für ... /weiter lesen/

CN 26.04.2016 - Kompetente Paten helfen Flüchtlingen

CUXHAVEN. Wie es sich anfühlt, in ein Land zu kommen und sich nicht verständigen zu können, weil man die Sprache nicht spricht, können sich wohl nur diejenigen vorstellen, die es erlebt haben oder ... /weiter lesen/

CN 30.03.2016 - Gemeinsam stärker werden

„Engagierte Stadt“ will Kooperationen, nicht Projekte fördern / Selbst für lebenswerte Stadt sorgen

VON MAREN REESE-WINNE
CUXHAVEN. Projekte sind etwas Feines – eigentlich: Sie schieben Dinge an und sind mit Geld ausgestattet. Der entscheidende Nachteil: Sie sind auch irgendwann zu Ende. Und um den Genuss der Förderung zu gelangen, ist meist eine Latte von Anforderungen zu erfüllen. Das Programm „Engagierte Stadt“ hingegen setzt anders an: Es möchte Kooperation statt Projekte fördern. Cuxhaven ist eine von 50  deutschlandweit... /weiter lesen/

EWa 30.03.2016 Eine Engagementlandschaft schaffen

Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ legt los

CUXHAVEN tw · „Zusammen könnten wir noch so viel mehr machen“, war die Idee, als sich das Freiwilligenzentrum der Stadt Cuxhaven um das Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ bewarb - und das erfolgreich. Mit Birte Osterndorff ist jetzt eine Prozessbegleiterin gefunden worden, die das Programm unterstützt und.../weiter lesen/

CN 31.01.2016 - Formularfüchse suchen neue Mitstreiter.

CUXHAVEN. "Wir haben viele Ratsuchende und brauchen dringend neue Mitarbeiter", sagt Peter Hamann, der seit fünf Jahren bei den "Formularfüchsen", einem Projekt des Freiwilligenzentrums, mitarbeitet. Seit 2011 helfen die Mitarbeiter Menschen, die Unterstützung bei den unterschiedlichsten Antragsverfahren ... /weiter lesen/

CN 05.02.2016 - Intergrationspaten sollen nicht allein dastehen.

In Ausbildung großes Netzwerk in der Stadt nahebringen / Möglichst viele interessierte Bürger werden gesucht.

CUXHAVEN. In der Stadt Cuxhaven leben bereits Hunderte von Flüchtlingen, die aus Not- und Erstaufnahmeeinrichtungen heraus der Stadt zugewiesen worden sind. Wie können ihnen die ersten Schritte leichter gemacht werden? Mit dieser Frage haben sich Akteure aus dem Freiwilligenzentrum, der  Caritas, dem Stadtteilverein „Wir in Süderwisch“ und dem Mehrgenerationenhaus/ Stadt Cuxhaven  befasst. Sie bieten jetzt gemeinsam... /weiter lesen/

Freiwilligenzentrum Cuxhaven  | info@fwz-cuxhaven.de