STARTSEITE
Aktuelles
Engagierte Stadt
Angebote
Unsere Projekte
Ehrenamt
Downloads
FWZ-Infobroschüre
Fotoalbum
Gästebuch
Presse
Häufige Fragen
Links
Wir über uns
KONTAKT
Impressum
Sitemap

Wir über uns

Beate Haas-Heinrich          

Zusammen mit Bettina Pahlen-Meyer habe ich das Freiwilligenzentrum Cuxhaven 2008 ins Leben gerufen.

Ich bin 1954 geboren, verheiratet, habe 3 Kinder, 3 Enkelkinder und bin seit 2017 Rentnerin.

Ich habe die Fortbildung „Engagementlotsen für das Ehrenamt in Niedersachsen“ besucht und bin ausgebildete „Elfe“ (Engagementlotse).

Warum habe ich das Freiwilligenzentrum in Angriff genommen?

Seit gefühlten „Ewigkeiten“ bin ich ehrenamtlich unterwegs, seit dem Jahr 2000 im Verein „Wir in Süderwisch“. Ich habe viel Freude daran und ich habe darüber Menschen kennen gelernt, die mir auch Freunde geworden sind. Ich möchte Menschen für freiwilliges Engagement gewinnen, ich möchte ihnen aber auch eine Stimme geben. Was heißt das?

Gerade weil Freiwillige das Gesicht der Stadt verändern, viel dazu beitragen, dass Cuxhaven lebens- und liebenswerter ist, brauchen sie nicht nur Anerkennung, sondern was Freiwillige denken, tun, kritisieren und anregen, muss viel stärker wahrgenommen, gehört und unterstützt werden. Freiwillig Engagierte nehmen viel wahr: in Altenheimen, in Schularbeitenhilfen, in Sport- und Spielgruppen, im Umweltschutz, im Museumsdienst, beim Kunstverein. Sie erleben, was Senioren, was Kinder, was Eltern, was Besucher denken, vermissen und sich wünschen. Freiwillig Engagierte bemerken aber auch, was gut und was schlecht läuft. Sie entwickeln Ideen, haben Vorschläge und brauchen nicht nur einen Händedruck für all ihr Tun, sondern sie haben Gehör verdient.

Freiwilligenarbeit soll m. E. immer Freude machen, sie ist aber auch verbunden mit Frust, Misserfolgen, Undankbarkeit und Fragezeichen. Auch dafür brauchen Freiwillige Gehör, brauchen sie Austausch, Weiterbildung und manchmal einfach nur Trost.

Unterstützung, Beratung, Vernetzung, Fortbildung … all das will das Freiwilligenzentrum anbieten und macht das hoffentlich auch immer gut.

Zuallererst möchte ich aber all denen helfen, die eigentlich ein Engagementfeld suchen und nicht genau wissen, wo und wie und wie umfangreich sie helfen können – die also einfach Fragen, Bedenken und Zweifel haben.

Ich freue mich auf Ihren Besuch


 Mein Name ist Martina Winters

Ich bin 1955 in Zorge im Südharz geboren, habe von 1976-84 inGöttingen Germanistik und Volkskunde studiert und mit dem Magisterexamen abgeschlossen. Seit 1994 lebe ich in der Nähe von Cuxhaven und fühle mich dort sehr wohl.

Bedingt durch die schwere Behinderung meiner Tochter arbeite ich seit fast 30 Jahren überwiegend ehrenamtlich in der Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom und weiß, wie schwer es

 ist, einerseits Ehrenamtliche für bestimmte Aufgaben, andererseits aber auch eine adäquate Tätigkeit für eigenes ehrenamtliches Engagement zu finden. Deshalb macht mir die Arbeit im Freiwilligenzentrum großen Spaß. Denn hier kann ich meine eigenen Erfahrungen, aber auch die Kenntnisse einbringen, die ich in dem Kurs für so genannte „Elfen“ (Engagementlotsen für das Ehrenamt in Niedersachsen) erworben habe. 

Ich freue mich auf interessante Gespräche mit Ihnen und hoffe, Sie gut beraten zu können, damit Sie eine sinnvolle, nämlich ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechende, ehrenamtliche Tätigkeit finden und so das Leben in unserer Stadt ein Stück lebens- und liebenswerter machen und, wenn Sie neu nach Cuxhaven gezogen sind, sich hier schnell heimisch fühlen.


  Mein Name ist Uta Riepenhusen. Ich bin 1950 in Cuxhaven geboren und habe eine erwachsene Tochter.

In der Zeit von 1966 bis 1968 habe ich eine Ausbildung zur Arzthelferin gemacht und in diesem Beruf bis 1985 gearbeitet.

1985 habe ich bei der Bundesanstalt für Arbeit angefangen und dort eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten gemacht. Bis zur meiner Rente 2016 war ich im Jobcenter Cuxhaven beschäftigt.

Weil ich bis zu meiner Rente 51 Jahre gern in Vollzeit mit und für Menschen gearbeitet habe, möchte ich auch nach meinem Berufsleben den Kontakt zu Menschen nicht verlieren.

Seit Mai 2016 bin ich deshalb Mitglied des Teams des Freiwilligenzentrums Cuxhaven und hoffe dort auch mein Wissen aus der Verwaltung mit ein bringen zu können.

Ich freue mich auf gute Gespräche mit Ihnen.


 Mein Name ist Darine Akkad.

Ich bin 1979 in Syrien geboren und habe einen syrischen Vater und eine deutsche Mutter. Ich bin In Syrien aufgewachsen und habe dort auch die Schule besucht. Im Jahr 2002 habe ich mein Studium der Betriebswirtschaft „Business Administration“ an der Aleppo Universität erfolgreich abgeschlossen. Ende des Jahres 2016 bin ich mit meinem Mann und meinen beiden Kindern aus beruflichen Gründen nach Cuxhaven umgezogen. Es war für uns alle ein neuer Start in unserem Leben und eine große Herausforderung, in einer fremden Stadt anzukommen und neue Freunde zu gewinnen.

Seit Oktober 2017 bin ich Mitglied des Teams des Freiwilligenzentrums Cuxhaven, die Arbeit mit Ehrenamtlichen und Freiwilligen hat einen großen Einfluss auf mein Leben und mir geholfen, den Menschen hier in Cuxhaven nahezukommen, neue Kontakte zu knüpfen und nette Leute kennenzulernen.

Durch meine guten Sprachkenntnisse in Arabisch, Deutsch und Englisch betreue ich einige Flüchtlingsfamilien und helfe dadurch Brücken zu bauen, die verschiedenen Kulturen miteinander zu verbinden um erfolgreiche Integration zu erreichen.


Freiwilligenzentrum Cuxhaven  | info@fwz-cuxhaven.de